Download PDF by Alois Reutterer: An den Grenzen menschlichen Wissens

By Alois Reutterer

ISBN-10: 3534112393

ISBN-13: 9783534112395

Show description

Read or Download An den Grenzen menschlichen Wissens PDF

Similar other social sciences books

Get Die Prinzipien der Philosophie PDF

Das 1644 veröffentlichte Werk ist die Summe von Descartes metaphysischem und vor allem naturphilosophischen Denken. Es gilt als ein Topos der Philosophiegeschichtsschreibung, dass er seinen Rang als Begründer der neuzeitlichen Philosophie der Veröffentlichung der Principia Philosophiae verdankt. Dies hängt zum einen damit zusammen, wie Descartes die metaphysisch begründete Philosophie in neuartiger Weise zu fundieren suchte, indem er zur Formulierung der ersten Prinzipien der Philosophie im Ausgang von der Frage gelangte, mit welchem Recht sowohl im Alltag als auch in der Wissenschaft der Anspruch objektiver Gültigkeit von Urteilen erhoben wird.

Additional resources for An den Grenzen menschlichen Wissens

Example text

Diese Frage ist wohl eher zu verneinen. Aufgrund natürlicher Ursachen werden wir nicht aussterben (es sei denn, eine kosmische Katastrophe vernichtet unsere Biosphäre), dazu ist der Mensch zu intelligent. Er kann sich allen möglichen Umweltveränderungen anpassen, er hat ein breites Fitneßfeld, er ist nicht spezialisiert wie die meisten Tiere, er kann seinen Untergang prinzipiell vermeiden. Ob sein Verstand aber auch imstande sein wird, triebbedingte Interessen wie Machtstreben und Egoismus zu überwinden und dadurch den Untergang der Menschheit durch atomare Vernichtung, totale Überbevölkerung der Erde oder Zerstörung der Lebensgrundlagen (ökologisches Desaster) zu verhindern, dies muß heute ernstha bezweifelt werden.

H der Idee, daß wir zahlreiche „Brüder im All“ hätten, quasi den Todesstoß versetzt (nach B 1978). Er fütterte einen Computer mit allen zur Verfügung stehenden Daten unseres Wissens über die Bedingungen, unter denen sich Leben entwickeln kann, und kam aufgrund der Berechnungen zu einem gänzlich negativen Ergebnis: Wir sind mit allergrößter Wahrscheinlichkeit die einzige intelligente Lebensform und haben die einzige technische Zivilisation unserer Galaxis, wenn nicht des gesamten Kosmos.

Immerhin sind wir dennoch die ersten und einzigen (irdischen) Lebewesen, die zu erkennen imstande sind, daß unser Denkapparat unserem Verstand Schranken setzt. “ Dieser Satz wurde in der Folge zum Dogma einer ganzen philosophischen Tradition, aber auch vieler Na26 turwissenschaler. Es scheint jedoch legitim, bis an eine gewisse Grenze unseres rationalen Vermögens vorzudringen, ohne mit den bekannten naturwissenschalichen eorien und Fakten in Konflikt zu kommen und dennoch nicht in unhaltbares Spekulieren zu verfallen.

Download PDF sample

An den Grenzen menschlichen Wissens by Alois Reutterer


by Anthony
4.1

Rated 4.50 of 5 – based on 30 votes